Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Schließen

/

Helm Leatt GPX 5.5 Composite Gelb Hi-Vis

Leatt

Leatt stellt seit geraumer Zeit Premiumprodukte her, bei denen der Sicherheitsaspekt ganz oben auf der Liste steht. Für das Jahr 2016 hat Leatt nun seine erste Helmkollektion entwickelt. Der GPX 5.5 verfügt über die gleichen Eigenschaften wie der aus Kohlefaser hergestellte „große Bruder“ GPX 6.5. Der Unterschied zwischen beiden Helmen liegt schlicht und einfach im material der helmschale. Bei diesem Helm ist die Schale aus Komposit hergestellt und wiegt daher ca. 100 Gramm mehr als der 6.5. Dies ist ein Helm, der sowohl bei der Sicherheit als auch in den Bereichen Komfort und Aussehen Bestnoten erzielt. Wenn man sich den Helm anschaut, fällt gleich auf, dass er eine leicht andere Form als andere Helme hat. Der gesamte untere Teil des Helms ist nämlich in der Form auf den Nackenschutz von Leatt abgestimmt. Der übrige Helm ist in den Bereichen Sicherheit und Belüftung optimiert. Es befinden sich rund um den Helm elf große Belüftungsöffnungen, die effektiv dafür sorgen, dass Feuchtigkeit und Schweiß von Kopf weggeleitet werden. Darüber hinaus ist die EPS-Lage mit 190 kleinem Löchern versehen, die dafür sorgen, dass der gesamte Kopf während des Fahrens angenehm kühl bleibt. Clevere technische Lösungen waren schon immer ein Markenzeichen von Leatt. Dieser Helm ist da auch keine Ausnahme. Die Wangenkissenaus einem Material mit sehr geringer Reibung hergestellt, was es deutlich macht, dem Helm im Falle eines Unfalls abzunehmen. Der Helmschirm wird sich bei einem Zusammenprall lösen und so unnatürliche Rotationen verhindern. Die Belüftung ist so gut konstruiert, dass sie auch bei geringen Geschwindigkeiten effektiv funktioniert. Eingespritzter, V-förmiger EPS sorgt für eine maximale Stoßdämpfung im Falle eines Unfalls. Der Leatt GPX 5.5 steht gemeinsam mit dem GPX 6.5 an der Spitze, wenn es um die Sicherheit geht. Dieser Helm mag kein Schnäppchen sein, ist aber eine gut angelegte Lebensversicherung.

Leatt stellt seit geraumer Zeit Premiumprodukte her, bei denen der Sicherheitsaspekt ganz oben auf der Liste steht. Für das Jahr 2016 hat Leatt nun seine erste Helmkollektion entwickelt. Der GPX 5.5 verfügt über die gleichen Eigenschaften wie der aus Kohlefaser hergestellte „große Bruder“ GPX 6.5. Der Unterschied zwischen beiden Helmen liegt schlicht und einfach im material der helmschale. Bei diesem Helm ist die Schale aus Komposit hergestellt und wiegt daher ca. 100 Gramm mehr als der 6.5. Dies ist ein Helm, der sowohl bei der Sicherheit als auch in den Bereichen Komfort und Aussehen Bestnoten erzielt. Wenn man sich den Helm anschaut, fällt gleich auf, dass er eine leicht andere Form als andere Helme hat. Der gesamte untere Teil des Helms ist nämlich in der Form auf den Nackenschutz von Leatt abgestimmt. Der übrige Helm ist in den Bereichen Sicherheit und Belüftung optimiert. Es befinden sich rund um den Helm elf große Belüftungsöffnungen, die effektiv dafür sorgen, dass Feuchtigkeit und Schweiß von Kopf weggeleitet werden. Darüber hinaus ist die EPS-Lage mit 190 kleinem Löchern versehen, die dafür sorgen, dass der gesamte Kopf während des Fahrens angenehm kühl bleibt. Clevere technische Lösungen waren schon immer ein Markenzeichen von Leatt. Dieser Helm ist da auch keine Ausnahme. Die Wangenkissenaus einem Material mit sehr geringer Reibung hergestellt, was es deutlich macht, dem Helm im Falle eines Unfalls abzunehmen. Der Helmschirm wird sich bei einem Zusammenprall lösen und so unnatürliche Rotationen verhindern. Die Belüftung ist so gut konstruiert, dass sie auch bei geringen Geschwindigkeiten effektiv funktioniert. Eingespritzter, V-förmiger EPS sorgt für eine maximale Stoßdämpfung im Falle eines Unfalls. Der Leatt GPX 5.5 steht gemeinsam mit dem GPX 6.5 an der Spitze, wenn es um die Sicherheit geht. Dieser Helm mag kein Schnäppchen sein, ist aber eine gut angelegte Lebensversicherung. - Drei Schalengrößen - 360° Rotationsschutz - Hochklassige Belüftung - V-förmiger, eingespritzter EPS - Elf große Belüftungsöffnungen - Wangenkissen aus Material mit geringer Reibung - Optimale Passform mit dem Leatt Brace Nackenschutz - Geringes Gewicht und Weltklasse in der Sicherheit - Kompartibel mit dem Trinksystem von Leatt Gewicht: 1350g +/- 50g Getestet und zertifiziert nach ECE2205/DOT.

  • ██████████ ██████

    ███ ███ ███

  • ██████████ ██████

    ███ ███ ███

  • ██████████ ██████

    ███ ███ ███

  • ██████████ ██████

    ███ ███ ███

Helm Leatt GPX 5.5 Composite Gelb Hi-Vis

Leatt

!
  • (-%)
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Lagerstatus Oops! Das letzte Stück wurde gerade verkauft.

Helm Leatt GPX 5.5 Composite Gelb Hi-Vis

Leatt

Leatt stellt seit geraumer Zeit Premiumprodukte her, bei denen der Sicherheitsaspekt ganz oben auf der Liste steht. Für das Jahr 2016 hat Leatt nun seine erste Helmkollektion entwickelt. Der GPX 5.5 verfügt über die gleichen Eigenschaften wie der aus Kohlefaser hergestellte „große Bruder“ GPX 6.5. Der Unterschied zwischen beiden Helmen liegt schlicht und einfach im material der helmschale. Bei diesem Helm ist die Schale aus Komposit hergestellt und wiegt daher ca. 100 Gramm mehr als der 6.5. Dies ist ein Helm, der sowohl bei der Sicherheit als auch in den Bereichen Komfort und Aussehen Bestnoten erzielt. Wenn man sich den Helm anschaut, fällt gleich auf, dass er eine leicht andere Form als andere Helme hat. Der gesamte untere Teil des Helms ist nämlich in der Form auf den Nackenschutz von Leatt abgestimmt. Der übrige Helm ist in den Bereichen Sicherheit und Belüftung optimiert. Es befinden sich rund um den Helm elf große Belüftungsöffnungen, die effektiv dafür sorgen, dass Feuchtigkeit und Schweiß von Kopf weggeleitet werden. Darüber hinaus ist die EPS-Lage mit 190 kleinem Löchern versehen, die dafür sorgen, dass der gesamte Kopf während des Fahrens angenehm kühl bleibt. Clevere technische Lösungen waren schon immer ein Markenzeichen von Leatt. Dieser Helm ist da auch keine Ausnahme. Die Wangenkissenaus einem Material mit sehr geringer Reibung hergestellt, was es deutlich macht, dem Helm im Falle eines Unfalls abzunehmen. Der Helmschirm wird sich bei einem Zusammenprall lösen und so unnatürliche Rotationen verhindern. Die Belüftung ist so gut konstruiert, dass sie auch bei geringen Geschwindigkeiten effektiv funktioniert. Eingespritzter, V-förmiger EPS sorgt für eine maximale Stoßdämpfung im Falle eines Unfalls. Der Leatt GPX 5.5 steht gemeinsam mit dem GPX 6.5 an der Spitze, wenn es um die Sicherheit geht. Dieser Helm mag kein Schnäppchen sein, ist aber eine gut angelegte Lebensversicherung.

Leatt stellt seit geraumer Zeit Premiumprodukte her, bei denen der Sicherheitsaspekt ganz oben auf der Liste steht. Für das Jahr 2016 hat Leatt nun seine erste Helmkollektion entwickelt. Der GPX 5.5 verfügt über die gleichen Eigenschaften wie der aus Kohlefaser hergestellte „große Bruder“ GPX 6.5. Der Unterschied zwischen beiden Helmen liegt schlicht und einfach im material der helmschale. Bei diesem Helm ist die Schale aus Komposit hergestellt und wiegt daher ca. 100 Gramm mehr als der 6.5. Dies ist ein Helm, der sowohl bei der Sicherheit als auch in den Bereichen Komfort und Aussehen Bestnoten erzielt. Wenn man sich den Helm anschaut, fällt gleich auf, dass er eine leicht andere Form als andere Helme hat. Der gesamte untere Teil des Helms ist nämlich in der Form auf den Nackenschutz von Leatt abgestimmt. Der übrige Helm ist in den Bereichen Sicherheit und Belüftung optimiert. Es befinden sich rund um den Helm elf große Belüftungsöffnungen, die effektiv dafür sorgen, dass Feuchtigkeit und Schweiß von Kopf weggeleitet werden. Darüber hinaus ist die EPS-Lage mit 190 kleinem Löchern versehen, die dafür sorgen, dass der gesamte Kopf während des Fahrens angenehm kühl bleibt. Clevere technische Lösungen waren schon immer ein Markenzeichen von Leatt. Dieser Helm ist da auch keine Ausnahme. Die Wangenkissenaus einem Material mit sehr geringer Reibung hergestellt, was es deutlich macht, dem Helm im Falle eines Unfalls abzunehmen. Der Helmschirm wird sich bei einem Zusammenprall lösen und so unnatürliche Rotationen verhindern. Die Belüftung ist so gut konstruiert, dass sie auch bei geringen Geschwindigkeiten effektiv funktioniert. Eingespritzter, V-förmiger EPS sorgt für eine maximale Stoßdämpfung im Falle eines Unfalls. Der Leatt GPX 5.5 steht gemeinsam mit dem GPX 6.5 an der Spitze, wenn es um die Sicherheit geht. Dieser Helm mag kein Schnäppchen sein, ist aber eine gut angelegte Lebensversicherung. - Drei Schalengrößen - 360° Rotationsschutz - Hochklassige Belüftung - V-förmiger, eingespritzter EPS - Elf große Belüftungsöffnungen - Wangenkissen aus Material mit geringer Reibung - Optimale Passform mit dem Leatt Brace Nackenschutz - Geringes Gewicht und Weltklasse in der Sicherheit - Kompartibel mit dem Trinksystem von Leatt Gewicht: 1350g +/- 50g Getestet und zertifiziert nach ECE2205/DOT.

  • Schnelle Lieferung
  • 60 Tage kostenlose Rücksendung
  • Kostenloser Größenumtausch
  • Tiefst-Preis-Garantie

Leatt

Leatt ist seit 2006 führender Anbieter von Schutzartikeln im Bereich von verschiedenen Action-Sportarten. Ein Leatt Nackenschutz schützt vor Schäden, die auftreten können, wenn der Kopf nach vorne, hinten oder zu den Seiten geworfen wird. Dank einem Leatt Schutz kann sogar eine Wirbelsäuleneinklemmung verhindert werden.

Alle Produkte von Leatt anzeigen >